Mit der Nutzung der Laser 2000 GmbH Seiten und Services erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste und eine stetige Weiterentwicklung und Verbesserung unserer Angebote. mehr lesen
Menu

Telefon

E-Mail

News

Lasersicherheitsnorm EN 60825-1 Edition 3 Vergrößern

Fachseminar Lasersicherheitsnorm EN 60825-1

Dauer: Erster Tag: 09.00 - ca. 17.00 Uhr, Zweiter Tag: 09.00 - ca. 15.00 Uhr

Fachseminar zur Klassifizierung von Laserprodukten auf Basis der neuen Fassung der Lasersicherheitsnorm EN 60825-1.

Mehr Infos



980,00 € zzgl. MwSt.




Dr. Matthias Hille
Sales & Marketing
+49 8153 405-24
m.hille@laser2000.de
Seminaranmeldung: Fachseminar Lasersicherheitsnorm EN 60825-1X



Sehr geehrte(r) Herr Hille,

Ich melde mich hiermit verbindlich für das folgende Seminar an:

Fachseminar Lasersicherheitsnorm EN 60825-1

Datum: 

,  Ort:  

,  

Anzahl Plätze:  




Bitte mindestens die mit * gekennzeichneten Pflichtfelder ausfüllen.



* Anrede:

Akademischer Grad:

Vorname:

* Nachname: * Nachname:

* Firmenname: * Firmenname:

* Firmenanschrift: * Firmenanschrift:

* E-Mail: * E-Mail:

* Telefon: * Telefon:

Text:




* Was sehen Sie auf Bild 2?* Was sehen Sie auf Bild 2?

laserdiode laserschutzbrille laserschutzfenster leistungsmessgerät


Bitte auswählen:Bitte auswählen:    Diode    Messgerät    Schutzbrille    Schutzfenster   



Überprüfen Sie bitte rot gekennzeichnete Felder.




Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet. Sie werden schnellstmöglich kontaktiert.



HI.jpg

Mehr Infos

Fachseminar Lasersicherheitsnorm EN 60825-1

Seit dem 01.07.2015 ist die neue Fassung (Ausgabe 3.0) der Lasersicherheitsnorm EN 60825-1 in Kraft.

In dem von uns angebotenen Fachseminar wird die Klassifizierung von Laserprodukten auf Basis dieser Norm behandelt. Folgend einer Einführung zum Konzept der Laserklassen werden die Vorschriften für die Bestimmung der Klasse eines Laserproduktes ausführlich behandelt - sowohl bezüglich der Messbedingungen zur Bestimmung der zugänglichen Strahlung wie auch die GZS Werte, besonders jene für den Wellenlängenbereich von 400 nm bis 1400 nm. Besonderes Augenmerk wird auf die Klassifizierung von Produkten mit niedrigen Leistungen gelegt, also Klasse 1 bis Klasse 3R sowie auf komplexe Fälle, wie ausgedehnte Quellen und gepulste Quellen. Ziel des Seminars ist die Vermittlung eines detaillierten und tiefgehenden Verständnisses der Anforderungen aus der EN 60825-1.  

Über den Vortragenden: Dr. Karl Schulmeister von der Seibersdorf Labor GmbH ist seit über 20 Jahren auf dem Gebiet der Lasersicherheit als Berater und Prüfstellenleiter tätig. Bei der IEC ist er der Projektleiter für die dritte Ausgabe der Lasersicherheitsnorm EN 60825-1. Die Änderungen der Grenzwerte und Messbedingungen der Ausgabe 3 beruhen maßgeblich auf den Forschungsarbeiten seines Teams. Dr. Schulmeister ist Autor von über 100 Veröffentlichungen auf dem Gebiet der Sicherheit von Laser und optischer Strahlung und Koautor des Handbuches „Laser Safety“.

Inhalte:

  • Prinzipien der Klassifizierung
  • Zusammenhang mit Expositionsgrenzwerten
  • Bestimmung der zugänglichen Strahlung, Messbedingungen
  • Einfehlerbedingung, Risikoanalyse
  • Ausgedehnte Quellen, neuer zeitabhängiger Parameter alpha-max
  • Gepulste Quellen, neue Regeln für Faktor C-5
  • Praxisbeispiele

Seminargebühren: 980,-€ zzgl 19 % MWSt

Kursvoraussetzungen:

Grundlegende Kenntnisse der Laserklassen bzw. von EN 60825-1 von Vorteil

Zielgruppe:

Personen, die Lasergeräte niedriger Leistung nach EN 60825-1 klassifizieren.

Zertifizierter Laser-Schutz nach DIN-Norm

Laser 2000 bietet Ihnen seit einigen Jahren ein umfangreiches Programm an Artikeln und Schulungen rund um den Laserschutz. Erfahren Sie hier mehr zu den nach DIN-Norm zertifizierten Laserschutz-Produkten



2 andere Produkte in der gleichen Kategorie: